Wusterhausen zu stark

NEURUPPIN (mj) – Die TSG Neuruppin hat auch das zweite Saisonspiel verloren. Die Fontanestädter unterlagen am Sonntag dem SV Wusterhausen mit 2,5:5,5 in der Regionalliga Nord. Mehr als Außenseiterchancen rechnete sich Mannschaftsleiter Mathias Jäkel nicht aus und sollte Recht behalten. Zwar gingen die Neuruppiner zunächst in Führung, beim Gegner von Viktor Halle klingelte das Handy. Jäkel: „Laut Reglement ist das nicht erlaubt, die Partie ist dann beendet und wird für verloren erklärt.“ Sabine Wendorf trug mit Schwarz einen halben Punkt bei, ehe Jerry Preuck (Brett 8) im ersten Punktspiel sich geschlagen geben musste. Im Anschluss unterlagen auch die Jugendlichen Finjas Kasiske und Virginia-Atlanta Pietsch nach individuellen Ungenauigkeiten. Richard Wagner und Waldemar Halle holten jeweils halbe Punkte, ehe das Neuruppiner Spitzenbrett, Donald Schuckar, im späten Mittelspiel fehlgriff und verlor.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.