Finjas Kasiske verpasst Turniersieg knapp

NEURUPPIN (mj) – Traditionell im September lädt die Turn- und Sportgemeinschaft Neuruppin seit 2008 zum Kinderschnellschach in die Grundschule „Karl Liebknecht“ ein. Zum Jubiläumsturnier am Sonnabend konnten 82 Denksportler begrüßt werden.

Auch im zehnten Jahr gelang es keinem Spieler aus Ostprignitz-Ruppin, das Gesamtturnier zu gewinnen. „So dicht wie Finjas Kasiske von der TSG war noch niemand dran“, so Karsten Neumann vom Veranstalter, der TSG Neuruppin. In der siebten Runde saßen jener Kasiske und der hoch eingeschätzte Paul Emil Gutewort (Schachfreunde Nordost Berlin) am Spitzenbrett mit je 5,5 Punkten. Der Sieger der Partie sollte auch der Gesamtsieger werden. Nach etwa zehn Minuten stand Gutewort vom Brett auf und erkundigte sich bei der Turnierleitung nach seinen Verfolgern. Die Antwort lautete, dass noch fünf weitere Spieler Chancen auf den Turniersieg besaßen. Dennoch einigte er sich mit Kasiske auf eine Punkteteilung. Da drei weitere Spieler ebenfalls sechs Zähler hatten, musste die Buchholzwertung die Entscheidung bringen. Hier hatte Malina Lange von Makkabi Berlin das Glück auf ihrer Seite.

Doch auch das, was die anderen Aktiven des Gastgebers zeigten, war aller Ehren Wert. Insgesamt fünf der zwölf Wertungsklassen gewannen die Denksportler der Grundschule „Karl Liebknecht“. Während die Siege von Mia Weimann, Madita Zuerbel, Alexander Schatz und Carolin Peters durchaus zu erwarten waren, glich der Erfolg von Lenia Staffeldt einer mittleren Sensation. Nahm die Viertklässlerin Lenia bisher lediglich an einer einzigen Trainingseinheit überhaupt teil, spielte sie weit vorne mit und kam am Ende auf 5,0 Zähler. Neumann: „Das habe ich auch noch nicht in 37 Jahren erlebt.“

Selten so problemfrei verlief die 10. Auflage des Turniers. „Wir hatten keine Streitfälle, wie immer den Zeitplan eingehalten. Die Kinder waren einfach zufrieden“, fasste Karsten Neumann zusammen und ergänzte: „Es ist und bleibt eine Breitensportveranstaltung, hauptsächlich für die Kinder aus unserer Region und unserer Schule.“

..:: Teilnehmerliste ::..

..:: Rangliste ::..

..:: Fortschrittstabelle ::..

WK1 weiblich:
1. Ewa Schüler (Evi) 3,0
2. Johanna Dominick (Kita Bernau) 2,0
3. Nele Steingräber (GS Rheinsberg) 1,0
WK1 männlich:
1. Noah Reichau (KJS Potsdam) 4,0
2. Hendrik Bachert (KLS) 3,0
3. Nicklas Braun (GS Lindow) 3,0
4. Marius Lange (Mattnetz Berlin) 2,5
5. Fynn Justin Kopra (KLS) 2,0
6. Max-Lukas Pätzold (KLS) 1,5
WK2 weiblich:
1. Madita Zuerbel (KLS) 2,5
2. Elise Winter (Evi) 2,5
3. Laya-Lynn Lepinski (KLS) 2,0
WK2 männlich:
1. Alexander Schatz (KLS) 4,5
2. David Voigt (Montessori) 4,0
3. Fynn Kaluza (GS Alt Ruppin) 4,0
4. Valentin Heihold (Evi) 3,5
5. Simon Engelmann (GS Alt Ruppin) 3,0
6. Anthony Müller (GS Lindow) 3,0
7. Lex-Lewis Lepinski (KLS) 2,5
8. Lennox Woile (KLS) 2,5
9. Jonas Michaelis (GS Flecken-Zechlin) 2,0
10. Matteo Klein (KLS) 2,0
11. Robert Simon (GS Rheinsberg) 2,0
12. Marvin Pfennig (KLS) 1,0
WK3 weiblich:
1. Carolin Peters (KLS) 4,5
2. Vanessa Klier (Evi) 3,0
3. Mileen Rabenalt (KLS) 3,0
4. Hannah Loewe (KLS) 2,5
5. Zora Rother (KLS) 2,5
6. Aiyana Porschke (KLS) 2,5
7. Nina Farin (KLS) 1,5
WK3 männlich:
1. Ben Schetterer (GS Rheinsberg) 4,5
2. Philipp Höffer (KLS) 4,0
3. Johann Paris (GS Gildenhall) 3,5
4. Pascal Krickow (KLS) 3,0
5. Niclas Lungfiel (GS Rheinsberg) 3,0
6. Tim Preuck (KLS) 3,0
7. Arif Popal (KLS) 1,5
WK4 weiblich:
1. Lenia Staffeldt (KLS) 5,0
2. Lenia Höffler (KLS) 4,0
3. Stella Klein (KLS) 3,5
4. Viktoria Kalganow (KLS) 3,5
WK4 männlich:
1. Maximilian Dominick (Eintracht Berlin) 5,0
2. Maximilian Reinhardt (Montessori) 5,0
3. Gledis Jakupi (KLS) 4,0
4. Julien Hamann (GS Flecken-Zechlin) 4,0
5. Konstantin Schulz (KLS) 3,5
6. Paul Leist (Montessori) 3,5
7. Sebastian Gummelt (Montessori) 3,0
8. Niko Häsemeyer (SC Wittstock) 3,0
9. Albert Bülow (Evi Neuruppin) 2,5
10. Mark Michaelis (GS Flecken-Zechlin) 2,5
11. Marc Diener (KLS) 2,0
12. Fabien Rogge (GS Flecken-Zechlin) 2,0
WK5 weiblich:
1. Mia Weimann (KLS) 4,5
2. Maya-Sophie Möller (KLS) 4,0
3. Sophie Kuhr (KLS) 2,5
WK5 männlich:
1. Paul Emil Gutewort (Schachfreunde Nordost Berlin) 6,0
2. Finjas Kasiske (KLS) 6,0
3. Dean Hatschbach (KLS) 5,0
4. Bao Nguyen (KLS) 5,0
5. Henrik Müller (KLS) 5,0
6. Paul Großkreuz (Montessori) 4,5
7. Max Leon Ripberger (KLS) 4,5
8. Raamesh Popal (KLS) 4,0
9. Arthur Lübke (KLS) 4,0
10. Noah Sooß (SC Wittstock) 3,5
11. Felix Jänsch (KLS) 3,0
12. Franco Tank (GS Flecken-Zechlin) 2,5

WK6 weiblich:
1. Malina Lange (Makkabi Berlin) 6,0
2. Laurentien Rabenalt (KLS) 4,0
3. Trang Nguyen (KLS) 4,0
4. Milena Bortnikova (KLS) 3,5
WK6 männlich:
1. Leon Sasse (Babelsberg 03) 6,0
2. Magnus Voigt (Montessori) 6,0
3. Elias Vetter (Babelsberg 03) 5,5
4. Lucas Lieger (Eintracht Berlin) 5,0
5. Rishad Popal (Schinkel-Gym.) 5,0
6. Stefan Denk (SC Wittstock) 4,0
7. Luca Buschow (KLS) 4,0
8. Neo Hintze (KLS) 4,0

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.