TSG-Jugend mischt kräftig mit

Insgesamt 16 Pokale bleiben beim 7. Kinderschnellschachturnier in der Fontanestadt

IMG_1216

Neuruppin (mj) – Eine gelungene siebte Auflage ihres Kinderschnellschachturniers erlebte die TSG Neuruppin am vergangenen Sonnabend. Sechs Stunden lang kämpften 102 Denksportler in der Turnhalle der Grundschule „Karl Liebknecht“ um vordere Platzierungen in der jeweiligen Wettkampfklasse. Das Gesamtturnier gewann der Eberswalder Landesligaspieler Maximilian Mätzkow. Der Würstchenstädter gewann als einziger Akteur alle Partien.

Zwar sank die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr um fast 30 Aktive, ganz unrecht war das dem Turnierleiter Karsten Neumann aber nicht: „Die Stimmung war wieder etwas gelöster. Die 131 Teilnehmer aus dem letzten Jahr waren schon arg grenzwertig.“ Großes Lob heimste sich der Veranstalter einmal mehr ein. „Das ist das beste organisierte Turnier, was ich überhaupt kenne“, so Übungsleiterin Angela Wolf. Von Zufall ist das nicht, sind bei der Organisation nahezu 20 Vereinsmitglieder involviert. Freuen konnten sich die TSG-Trainer Karsten Neumann und Mathias Jäkel besonders über die eigenen Schützlinge. Insgesamt vier Wertungsklassensiege sowie diverse zweite und dritte Ränge sorgten für großen Jubel bei der Siegerehrung, die nahezu 150 Eltern, Betreuer und Trainer erlebten.

Einen guten zweiten Platz erzielte Felix Schmidt, der bei seinem ersten großen Turnier 3,5 Punkte holte (WK 1). Ein komplettes TSG-Podium schafften die Mädchen in der WK 2. Maya-Sophie Möller siegte vor Lea Einicke und Jasmin Bahls. Auf den Bronzeplatz schaffte es Leonard Steiner bei den Jungen. Ebenfalls auf Platz drei kam Mila Neumann mit vier Punkten. Zu überzeugen wusste auch Julie Marie Wegner, die auf 3,5 Punkte und somit den zweiten Platz kam. Eine dicke Überraschung schaffte Marvin Kilian. Der Grundschüler aus Gildenhall ließ zum Teil die hochgehandelte Konkurrenz aus Brandenburg auf den Rängen. Neumann: „Der zweite Platz ist nahezu eine Sensation“. Das gute Gesamtergebnis in der WK 4 rundete Justin Uhl mit Bronze ab. Bester einheimischer Akteur war Max Minh Nguyen. Sechs Punkte, Platz eins in der Wertungsklasse und Platz 5 in der Gesamtwertung. Eine optimale Ausbeute schafften in der WK 5 die Mädchen der TSG. Lena Kernchen vor Luise Wöhlke und Liesa Richter – „besser geht es einfach nicht“, jubelte Neumann. In der WK 6 siegte mit Lea Bahls ebenfalls eine TSG-Spielerin, Franziska Barnebeck sicherte sich Silber. Bei den Jungen durfte sich Tobias Schulz über Bronze freuen.

Teilnehmerliste

Fortschrittstabelle

WK 1 WK 2 WK 3 WK 4 WK 5 WK 6

..::Fotos::..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>