Daniel Henschel setzt Achtungszeichen

69 Schachspieler bei den TSG-Weihnachtsturnieren am Brett

IMG_0177

NEURUPPIN (mj) – Besondere Anlässe wie zum Beispiel das vor der Tür stehende Weihnachtsfest nutzt die TSG Neuruppin, um innerhalb der Trainingszeiten Wettkämpfe zu veranstalten. „Die Resonanz ist phantastisch, in diesem Jahr waren 69 Kinder beim Weihnachtsschachturnier, unterteilt in sechs Spielgruppen, mit dabei“, so Übungsleiter Karsten Neumann.

Die Gruppe der ersten und zweiten Klasse beherrschte bei den Mädchen Trang. Mit vier Punkten lag sie klar vor Paula Wöller, die auf 2,5 Zähler kam. Platz drei ging an Milena Keil. Im Turnier der Jungen zeigte Justin Nitsche seine ganze Spielstärke. Er kam wie Finjas Kasiske und Bao Ho auf 3,5 Punkte, spielte jedoch gegen die stärkeren Gegner, so dass dementsprechend die Zweitwertung besser war.

In der Wettkampfgruppe Klasse 3/4 weiblich siegte Mila Neumann (3,5). Zwar lag Mia Kurzmann (3,0) nach drei Runden in Führung, wurde in der entscheidenden vierten Partie aber eben von Mila Neumann noch besiegt und somit abgefangen. Rang 3 ging an Alica Adigun Martins (2,5). Bei den Jungen wusste Daniel Henschel zu gefallen. Vier Siege in vier Partien bedeuteten den klaren ersten Platz. Neumann: „Dass er das gesamte jüngere Schulteam hinter sich ließ, ist schon ein starkes Achtungszeichen. Die weiteren Pokale gingen an Markus Schulz und Justin Uhl.

Bei den sehr erfahrenen Schachspielerinnen (Klasse 5/6) siegte Lina Reichenbach vor Elisa Krause. Die Entscheidung fiel hier erst im Stichkampf, nachdem beide ihre vier Partien gewonnen hatten. Platz 3 sicherte sich Katja Wölfel (3,0), die von ihrer starken Zweitwertung profitierte und somit Liesa Richter auf den undankbaren vierten Platz verwies. Topform kurz vor Weihnachten besaß auch Marvin Unger, der bei starker Konkurrenz vier Punkte holte. Tobias Schulz belegte mit 3,5 Punkten den zweiten Platz vor Max Minh Nguyen, der die identische Punktzahl aufwies.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.