TSG-Akteure überzeugen beim Heimspiel

Karl-Liebknecht-Schüler holen 17 Pokale beim Schnellschach

IMG_6312

NEURUPPIN (mj) – Etwas weniger Teilnehmer als in den Vorjahren hatte die TSG Neuruppin bei ihrem neunten Kinderschnellschachturnier zu verzeichnen. Kurzfristige Absagen aus Wittstock und Flecken-Zechlin sowie ein später Start ins Schuljahr schienen dafür verantwortlich zu sein. „Trotzdem kämpften 88 Denksportler zwischen sechs und 12 Jahren in sieben Runden um die Wertungsklassensiege“, so Karsten Neumann von der TSG Neuruppin.

Das Gesamtturnier gewann etwas überraschend Malina Lange von Makkabi Berlin. Ihre ersten sechs Partien gestaltete die Schülerin erfolgreich. Da störte die Niederlage in der letzten Runde gegen Paul Emil Gutewort (Schachfreunde Nord-Ost Berlin) nicht. Er belegte, ebenfalls mit sechs Zählern, den zweiten Rang. Den dritten Platz erspielte sich Leon Sasse (KJS Potsdam).

Traditionell wertet die Turn- und Sportgemeinschaft Neuruppin jedoch in sechs Wertungsklassen aus, dazu auch noch weiblich und männlich getrennt. In der WK 2 (Geburtsjahr 2008) erspielte sich Mileen Rabenalt (3,0) den ersten Rang vor Hannah Loewe (3,0) und Zora Abby Rother (2,5/alle TSG Neuruppin). Bei den Jungen dieser Wertungsklasse freuten sich Philipp Höffler (4,0) über Rang 2, Louis Bernaisch (3,0) belegte den dritten Platz. Bei den im Jahr 2007 geborenen Mädchen gab es ebenfalls ein TSG-Trio, das das Podest einnahm. Lenia Höffler (4,0) vor Viktoria Kalganow (3,0) und Tessa Naumann (1,0) lautete der Endstand.

Bao Nguyen spielte ein starkes Turnier mit 4,5 Punkten. Das reichte in der WK 4 zum dritten Rang. Bei den Mädchen setzte sich Emily Schulze-Herringen (4,0) vor Maya-Sophie Möller (3,5) und Milena Gohlke (3,0) durch. In der WK 5 feierte Moshgan Hossaini einen zweiten Platz mit vier Punkten und verwies Laurentien Rabenalt mit der gleichen Punktzahl, aber der leicht besseren Zweitwertung auf den Bronzerang. In der ältesten Altersklasse kam Justin Uhl mit fünf Punkten auf Rang zwei, Jerry Preuck holte mit ebenfalls fünf Zählern Bronze. Mia Kurzmann konnte bei ihrem letzten Kinderschnellschachturnier den Wertungsklassensieg mit vier Zählern einfahren.

Karsten Neumann war sichtlich zufrieden mit der Leistung der Karl-Liebknecht-Schüler. Fast die Hälfte der Pokale blieb beim Gastgeber. Wie in den Vorjahren erwiesen sich die Mädchen als feste Stütze.

Teilnehmerliste

Rangliste

Fortschrittstabelle

WK 1 WK 2 WK 3 WK 4 WK 5 WK 6

Bilder vom Turnier

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.